Nische: Online-Projekt;
Projekt: Plattform zur Frauenunterstützung „Feelicity“;
Position: Ideenautor, Gründer und Co-Leiter;
Region: Russland;

Nach Angaben des Anna-Krisenzentrums in Moskau werden nur 3% der Fälle von häuslicher Gewalt in einem Strafverfahren vor Gericht gestellt und in Statistiken erfasst. Die Gründer der Frauenhilfsplattform Feelicity, Igor Barinov und Elena Filimonova, sprechen in unserem Interview über die Plattformgründung, die Organisation von Arbeiten, Projekten und Plänen.

Wie sind Sie auf die Idee gekommen, das Projekt „Feelicity“ ins Leben zu rufen? Was ist Ihre Firmenphilosophie?

Ich arbeite im sozialen Bereich und leitete seit 15 Jahren eine der Gemeinden der Stadt Moskau. Ich musste mich oft mit Problemen wie familiäre Armut, häuslicher Gewalt, Obdachlosigkeit und Nichterfüllung der elterlichen Pflichten, auseinandersetzen. Das staatliche System zur Verhinderung solcher Phänomene kann nicht als unwirksam bezeichnet werden, es handelt sich um etwas anderes. Es ist meiner Meinung nach nicht sehr flexibel und geht das Problem einer Person als Individuum nicht differenziert an. Wenn Sie im System der Kommunalverwaltung arbeiten, handeln Sie nur im Rahmen Ihrer Befugnisse und haben keine Möglichkeit, diese hinauszugehen. Erst nach meiner Entlassung haben wir uns zusammen mit der wundervollen Familienpsychologin Elena Filimonova dazu entschlossen, das Internetprojekt „Feelicity“ ins Leben zu rufen. Nach unserem Konzept ist dies eine Webseite, die in der Anfangsphase eine Online-Schule namens „ProScheidung“ beinhalten wird.

Warum haben wir das gemacht?

  • Im Internet gibt es viele rechtliche Ressourcen, die erläutern, wie eine Scheidung ordnungsgemäß eingereicht werden kann, welche Dokumente hierfür erforderlich sind usw. Aber sie sind manchmal mit professionellem Slang überladen und für einfache Leute unverständlich.
  • Es gibt auch viele verschiedene Fachkräfte, Frauengruppen und Standorte, die in der einen oder anderen Form psychologische Hilfe leisten.
  • All dies zu verstehen, ist für Menschen in einem stressigen Zustand ziemlich schwierig und manchmal unmöglich. Anwälten- und Psychologenbesuche kosten oft nicht nur viel Zeit, sondern auch Geld.

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, einen leicht verständlichen Kurs zu gestalten, der sowohl den psychologischen Aspekt der Scheidung als auch die damit verbundenen rechtlichen Probleme miteinander verbindet.

Unterschiede und Vorteile unseres Online-Kurses:

  • Wir haben versucht, diejenigen, die unseren Kurs belegen möchten, von einer trockenen, komplexen Rechtssprache und „schrecklichen“ psychologischen Begriffen zu befreien.
  • Wir machten den Kurs leicht verständlich und erklärten in einfacher menschlicher Sprache alle Stadien der Scheidung, alle psychologischen Gruben und rechtlichen Feinheiten dieses Prozesses.
  • Wir haben eine einzigartige psychologische Technik namens „Feelicity-Rad“ entwickelt und sie durch eine verständliche und anwendbare rechtliche Einheit namens „Scheidung für Dummies“ ergänzt.

Welche Arten von Problemen lösen Sie / planen Sie zu lösen?

Wie bereits erwähnt, besteht unser Kurs aus zwei Teilen.Der erste Teil wurde von Psychologen entwickelt und heißt  “Feelicity-Rad“.

Warum so ein Name? Dies liegt an der Tatsache, dass unsere Beziehungen wie das Rad von Samsara von der gleichen zyklischen Natur sind. Beziehungen degenerieren kontinuierlich und treten entweder auf einer höheren Ebene auf oder verschlechtern sich zu einer niedrigeren. Die Aufgabe unserer einzigartigen Technik ist es, dass sich Ihre Beziehung bei ihrer Anwendung immer in aufsteigender Reihenfolge entwickelt.

Nach unserer Methodik Sie:

  • lernen mit Emotionen umzugehen;
  • verstehen Ihre Lebensrolle;
  • finden heraus, auf wen Sie sich in einer schwierigen Scheidungssituation stützen können.
  • erfahren, warum Ihnen das passiert.
  • verstehen, wie Sie handeln müssen, wenn Sie keine Kräfte dafür haben.
  • erkennen, dass Scheidung nicht das Ende ist, sondern nur ein glücklicher Anfang;
  • und finden auch heraus, ob es sich lohnt, die Familie zu retten, oder ob es besser ist, dem ein Ende zu setzen.

Der zweite Teil wurde von Anwälten entwickelt und heißt „Scheidung für Dummies“

Jede Videolesung wird von Hausaufgaben, Schulungen und interessanten Selbsterkennungsprogrammen begleitet. Der Name spricht für sich. Dies ist ein vereinfachter Kurs für Personen ohne Jurastudium, die jedoch mit rechtlichen Problemen bei einer Scheidung konfrontiert sind und ein wenig über sie erfahren möchten. Für Menschen, die keine Zeit und kein Geld für Anwälte haben.

Der Kurs enthält die folgenden Fragen in einer einfachen, leicht zugänglichen Sprache:

  • Wo und aus welchen Gründen beantrage ich die Scheidung?
  • Was braucht man für eine Scheidung? Welche Dokumente und Anträge?
  • Wie teilt man die Immobilien auf?
  • Wie kann man Kinder während der Scheidung unterstützen?
  • Wie zieht man Alimentationsgelder für das Kind und die Frau  ein?
  • Wie erstellt und kündigt man einen Ehevertrag?

Jede Frage wird nicht nur von einem Video-Tutorial begleitet, sondern auch von mentalen Karten, mit denen Sie in wenigen Minuten schnell ein komplexes rechtliches Problem herausfinden können.

Arbeiten Sie nur mit Kunden aus Russland zusammen oder stehen Ihre Dienste denjenigen zur Verfügung, die Hilfe aus der ganzen Welt benötigen?

Dies ist ein Internetprojekt, das von jedem russischsprachigen Bewohner unseres Planeten genutzt werden kann, unabhängig davon, wo er lebt. Während der Erstellungsprozess einer Online-Schule noch nicht abgeschlossen ist und sich die Webseite im Aufbau befindet, haben wir eine Gruppe VKontakte gegründet, um drängende Themen zu diskutieren und Menschen, hauptsächlich Frauen, mit schwierigen Situationen in Kontakt zu bringen.

Planen Sie, ein Spendenkonto zu eröffnen, um finanziell eingeschränkten Frauen zu helfen?

Über Spenden und Finanzen wurde noch nicht nachgedacht, aber alles ist möglich. Es ist wichtig, mit dem Problem zu beginnen und darauf aufmerksam zu machen. Wissen Sie, dass laut Statistik in Russland 621 von 1.000 eingetragenen Ehen gekündigt werden? Wissen Sie, dass jeder fünfte Mann in Russland sein eigenes Kind nicht großzieht? Jede fünfte Frau ist körperlicher häuslicher Gewalt ausgesetzt, und 38% der Frauen in unserem Land sind psychischer Gewalt in der Familie ausgesetzt. Die meisten Menschen haben Angst vor Psychologen, sie haben oft nicht genug Zeit und Geld für einen Anwalt. Wir versuchen, dieses Problem mit unseren kleinen Kräften zu lösen. Aber wir haben die Kraft und das Verlangen.

Wie viele Menschen haben das Projekt gestartet und wie viele arbeiten jetzt?

Zurzeit sind wir beide. Wie gesagt, ich bin Rechtsanwalt von Beruf und Elena Filimonova ist Psychologin. Wir brauchen Anwälte, Psychologen, Programmierer und Menschen, die sich mit Werbung in sozialen Netzwerken auskennen.

Auf dem Foto: Elena Filimonova
Auf dem Foto: Igor Barinov

Gibt es eine Geschichte, die Sie am meisten beeindruckt hat?

Es gibt viele Geschichten, besonders als ich die Kommission für Jugendangelegenheiten und den Schutz ihrer Rechte leitete. Manchmal versteht man nicht, wie es sein kann, wenn eine Mutter zwei Tage lang das Haus verlässt und ihren 10-jährigen Sohn mit einer Schachtel Joghurt auf dem Balkon allein zu Hause lässt. Oder wie kann eine Mutter Männer nach Hause bringen und mit ihrem Kind im selben Bett schlafen? Oder wie kann man ein minderjähriges Kind mit einem Hund auf einem Teppich im Flur schlafen lassen? All diese Geschichten und vieles mehr mussten wir durchgehen und entscheiden.

Was raten Sie unseren Lesern, die gerade planen, ein Projekt zu starten, um den Bedürftigen zu helfen (sei es sozial oder kommerziell)?

Der Rat ist vielleicht einfach. Aber es muss von ganzem Herzen gefühlt werden. Man muss an das Projekt glauben und es sollte den Menschen zugute kommen.

Vollständiges Markenidentitätsset

Verwenden Sie den Logaster Logo-Generator, um schnell Ihr Marke zu erstellen. Geben Sie den Namen Ihres Unternehmens ein und Sie erhalten in 60 Sekunden ein professionelles Branding-Paket! Probieren Sie uns aus — es ist ganz einfach!

Mindestens 3 Zeichen lang.