General, How To

Wie man eine Gewinnmarge berechnet?

Inhalt:
1.Was ist eine Gewinnmarge?
2.Gewinnmarge vs. Aufschlag: Was ist der Unterschied?
3.Wie kann ich die Gewinnmarge online berechnen?
4.Wie man die Gewinnmarge in Excel berechnet?

Wenn angehende Unternehmer ihr erstes Unternehmen starten (egal ob es sich um ein Restaurant oder ein Reparaturgeschäft handelt), dann haben sie oft nur ein geringes Verständnis von grundlegenden, wirtschaftlichen Ausdrücken und Gesetzen. Man muss die wirtschaftlichen Grundlagen meistern, egal wie langweilig und schwierig das ist, außer man möchte zusehen, wie das Unternehmen nach einem Jahr schon untergeht.

profit-margin

Die Gewinnmarge ist ein wichtiger, wirtschaftlicher Ausdruck der einem ermöglicht den wahren Zustand des Unternehmens zu bestimmen, Schwachstellen zu erkennen, die Optionen zu analysieren und eine effektive Wachstumsstrategie zu entwickeln.

In diesem Beitrag werden wir darüber sprechen was eine Gewinnspanne ist, welche Parameter dafür wichtig sind und wie sie sich von einem Aufschlag unterscheidet. Wir werden uns außerdem die wichtigsten Methoden zur Berechnung der Gewinnmarge mit Online-Rechnern und Microsoft Excel ansehen.

Was ist eine Gewinnmarge und warum müssen sich Unternehmer damit auskennen?

Eine Gewinnmarge macht den Unterschied zwischen dem Einkaufspreis und dem Verkaufspreis eines Produkts aus. Dieser Wert wird meistens mit der folgenden Formel berechnet:

Profit/Umsatz × 100% = Gewinnmarge

Schauen wir uns ein Beispiel an. Eine Gewinnmarge von 27% bedeutet, dass jeder Dollar vom Umsatz dem Unternehmen einen Gewinn von 27 Cent einbringt. Die verbleibenden 73% decken die Ausgaben des Unternehmens. Eine Gewinnmarge deutet an, wie erfolgreich Ihr Unternehmen ist, d.h. wie viel vom Umsatz als Profil übrig bleibt.

Wir müssen etwas tiefer gehen und uns die Bruttogewinnmarge ansehen, um die Wirtschaftlichkeit eines Unternehmens zu bestimmen. Keine Sorge. Es gibt nichts was man nicht verstehen könnte! So wird die Bruttogewinnmarge berechnet:

(Umsatz – Kosten der verkauften Produkte)/Umsatz = Bruttogewinnmarge

Zu den Kosten der verkauften Produkte gehören die direkten Ausgaben für die Herstellung eines Produkts, einschließlich Rohmaterialien, Arbeitskosten, Fixkosten usw. Schulden, Steuern und Betriebskosten sind aber nicht Teil dieser Kosten.

Wenn Sie jeden dieser Parameter analysieren, dann werden Sie in der Lage sein zu sehen, wie es Ihrem Unternehmen geht (möglicher Verlust) und welche Kosten optimiert werden müssen und Sie können anfangen die Situation zu verbessern. Natürlich sind dazu Zeit und geistige Arbeit nötig, aber Sie können nicht faul sein, wenn Ihr Unternehmen finanzielle Probleme hat.

Gewinnmarge vs. Aufschlag: Was ist der Unterschied?

Aufschlag ist ein weiterer, wirtschaftlicher Begriff auf den wir gerne eingehen würden. So wie es aussieht, verstehen nur wenige, angehende Unternehmer der Unterschied zwischen einer Gewinnmarge und dem Aufschlag. Lassen Sie uns alle Zweifel aus dem Weg räumen!

Einfach ausgedrückt: Die Gewinnmarge ist Teil des Gewinns der übrig bleibt, nachdem alle Ausgaben abgezogen wurden. Der Aufschlag ist ein Betrag der zu den Gesamtkosten des Herstellers addiert wird, um die Herstellungskosten, die Lieferung, die Gerätewartung usw. abzudecken. Schauen wir uns mal die Formeln an, die für die Berechnung dieser Werte verwendet werden.

Wie Sie bereits wissen, müssen wir den Profit durch den Umsatz teilen, um die Gewinnmarge zu bestimmen: Profit/Umsatz × 100% = Gewinnmarge

Der Aufschlag (in %) wird so berechnet:

(Verkaufspreis – Herstellungskosten)/Herstellungskosten * 100 = Aufschlag

Schauen wir uns ein Beispiel an. Nehmen wir an ein Unternehmen gibt 60 Dollar aus, um ein Produkt herzustellen. Das Produkt wird dann für 80 Dollar verkauft. Der Profit beträgt in diesem Fall 20 Dollar. Die Gewinnmarge beträgt: 20/80 * 100 = 25%
Der Aufschlag in Prozent beträgt: (80 – 60) / 60 * 100 = 33,33%

Wie kann ich die Gewinnmarge online berechnen?

Die modernen Technologien haben fast jeden Geschäftsprozess automatisiert, wodurch sich viele angehende Unternehmer viel Zeit und Mühe sparen. Man kann zum Beispiel jeden Wirtschaftsparameter ganz einfach online berechnen, egal ob es sich um den Großhandelspreis, den Zins oder die Investmentrendite handelt. Solche Online-Dienstleistungen sparen einem nicht nur Zeit, sondern bieten auch genaue Ergebnisse, wodurch das Fehlerrisiko minimiert wird. Sie können jetzt die Ertragslage Ihres Unternehmens bewerten ohne Volkswirtschaftslehre oder ähnliches studieren zu müssen!
Wir freuen uns Ihnen die 5 besten, kostenlosen Online-Dienstleistungen zur Berechnung der Gewinnmarge vorzustellen. Die Algorithmen bei allen diesen Werkzeugen sind ziemlich normal.

Kalku

kalku

Kalku ist eine clevere, intuitive Plattform, die Ihnen ermöglicht Ihre Gewinnmarge mit einem Klick zu bestimmen. Sie können außerdem andere, wichtige Variablen berechnen, wie z.B. die Umsatzsteuer, Verkaufssteuer und die Marge mit und ohne Aufschlag!

Profit Margins Calculator

profitmargin

Dieses Werkzeug ist unglaublich einfach zu verwenden und ermöglicht Ihnen schnell Ihre Brutto- und Nettogewinnmarge zu berechnen. Dieser Service ist sehr hilfreich für junge Unternehmer, da er einen Bereich mit Definitionen anbietet. Dort werden Sie detaillierte Erklärungen zu wichtigen, finanziellen Indikatoren und den dazugehörigen Formeln finden.

Omnicalculator

omnicalculator

Diese Plattform bietet nicht nur einen Rechner, sondern mehrere Werkzeuge zur schnellen Berechnung des Aufschlags, der Bruttogewinnspanne, der Wirtschaftlichkeit, des Preises mit und ohne Umsatzsteuer usw. Sie können die Ergebnisse auch direkt ausdrucken!

Сalculatestuff

calculatestuff

Geben Sie Ihre Herstellungskosten und Ihren Verkaufspreis an und klicken Sie auf den „Calculate“ Knopf. Dadurch werden Sie Ihre Gewinnspanne herausfinden. Einfach, oder? Teilen Sie den Link zu Ihren Ergebnissen mit Ihren Abonnenten auf Twitter und Facebook.

Calculator.net

calculator.net

Diese umfangreiche Plattform bietet eine unglaubliche Auswahl an Finanzrechnern für Themen wie z.B. Amortisation, Inflation, Leasing, Einkommen, Hypothek usw. Auf dieser Seite finden Sie alles um die Gesundheit Ihres Unternehmens zu überprüfen, während Sie einen Kaffee trinken.

Wie man die Gewinnmarge in Excel berechnet: Schritt-für-Schritt Anleitung

Was tun, wenn man gerade keine Internetverbindung hat und deswegen von den oben aufgelisteten Online-Dienstleistungen nicht profitieren kann? Zum Glück kann man die Gewinnmarge auch mit dem guten, alten Microsoft Excel berechnen. Erstellen Sie einfach ein neues Arbeitsblatt und geben Sie die richtigen Formeln ein! Wir haben eine detaillierte Anleitung für die Berechnung der Gewinnmarge in Excel vorbereitet.

1.Erstellen Sie ein neues Arbeitsblatt in Microsoft Excel. Geben Sie folgende Daten ein: Spalte А – Kosten für die verkauften Waren; Spalte B – Herstellungskosten; Spalte C – Umsatz; Spalte D – Gewinnmarge.

fill in columns
2.Tragen Sie die Werte für die Spalten A und B ein.
3.Berechnen Sie den Umsatz in Spalte C. Markieren Sie dazu С2 und geben Sie =(A2-B2) in der Formelzeile ein. Drücken Sie die Eingabetaste.

profit calculate
4.Berechnen Sie jetzt die Gewinnmarge in Spalte D. Markieren Sie dazu D2 und geben Sie =C2/A2*100 in der Formelzeile ein. Drücken Sie die Eingabetaste. Fertig!

margin calculate

Ein Unternehmen selbstständig zu verwalten ist heutzutage definitiv einfacher als noch vor 20 oder sogar 10 Jahren. Es stehen einem hunderte App und andere Dienstleistungen zur Bewertung der Unternehmensleistung zur Verfügung wie Logaster. In diesem Beitrag haben wir versucht zu zeigen, dass es nicht so schwierig ist wie man denkt seine Gewinnmarge zu bestimmen. Wir hoffen wir haben damit einen guten Beitrag zu Ihrem Selbstvertrauen als Unternehmer geleistet. Wir empfehlen Ihnen mit anderen praktischen Werkzeugen zu experimentieren, die für Selbständige wie Sie entworfen wurden.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...


About Anna Kuznetsova

No information is provided by the author.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.