Für einen qualitativ hochwertigen Druck müssen Sie Ihre Logo-Datei in einem der Vektorformate, wie z.B. EPS, speichern. Wenn Sie Ihr Logo in einem anderen Format gespeichert haben, dann müssen Sie sich keine Sorgen machen. Sie können es ganz leicht zu EPS konvertieren. Es ist ganz einfach!

  1. Über EPS und wie es verwendet wird
  2. Wie man PNG und JPEG zu EPS konvertiert
  3. Wie man SVG und PDF zu EPS konvertiert

Über EPS und wie es verwendet wird

EPS (Encapsulated PostScript) ist ein Vektorgrafikformat, das von Adobe Systems kreiert wurde. Wenn Ihre Grafikdatei mit verschiedenen Betriebssystemen und Programmen kompatibel sein soll, dann ist EPS die richtige Wahl. Ein EPS-Bild wird auf jedem Medium gleich gut gerendert, egal ob Adobe Illustrator oder Corel Draw und egal ob in Windows oder iOS. EPS ermöglicht Ihnen außerdem Ihre Datei ohne Qualitätsverlust zu skalieren.  

Wenn Sie ein Logo entwerfen, dann achten Sie darauf, dass Sie es im EPS-Format speichern. Hier sind die Gründe dafür:

  • Wenn Sie Ihr Logo auf T-Shirts, Kalender oder Werbetafeln drucken möchten, dann ist EPS das richtige Format dafür. Gedruckte EPS-Bilder sehen frisch und scharf aus. Deswegen bevorzugen es professionelle Druckereien mit diesem Format zu arbeiten.
  • Wenn Sie ein Team mit Designern haben, die an derselben Grafikdatei arbeiten, dann wählen Sie EPS. Das EPS-Format wird dank seiner Vielseitigkeit von allen großen Grafikeditoren unterstützt.

Wie man PNG und JPEG zu EPS konvertiert

Im Internet werden hauptsächlich Rasterformate verwendet, weil hohe Auflösungen dort kein wichtiger Faktor sind. Für den Druck sind Rasterformate aber eine schlechte Wahl. Sie müssen Ihre Grafikdatei von PNG oder JPEG zu EPS konvertieren, bevor Sie sie drucken.

Online-Dienstleistungen

Laden Sie Ihre Datei auf der Webseite Ihrer Wahl hoch, wählen Sie EPS von den verfügbaren Formaten aus und laden Sie Ihre Datei herunter. Denken Sie daran, dass die Qualität des resultierenden Bildes von der Auflösung Ihrer Originaldatei abhängt. Die Größe Ihrer Logos sollte mindestens 5000 px betragen. Hier sind ein paar Dienstleistungen, die wir empfehlen:

Convertio

Grafikeditoren

Sie können eine Rasterdatei nicht automatisch in einem Grafikbearbeitungsprogramm zu einer Vektordatei konvertieren. (Der einzige Weg das zu tun, ist das Bild manuell neu zu erstellen, was sehr viel Arbeit ist.) Deswegen empfehlen wir die Verwendung von Online-Konvertern. 

Wie man SVG und PDF zu EPS konvertiert

Wenn Sie eine Datei in verschiedene Vektorformate konvertieren möchten, dann können Sie Online-Dienstleistungen und Grafikeditoren dafür verwenden.

Online-Dienstleistungen

Hier sind ein paar der Online-Konverter, auf die Sie sich verlassen können:

Konvertieren Sie ein Bild in das EPS-Format

Grafikeditoren

Verwenden Sie eine Grafikbearbeitungssoftware, die Vektordateien unterstützt, wie z.B. Adobe Illustrator, Inkscape oder Corel Draw. Öffnen Sie Ihre Datei, klicken Sie auf „Speichern unter“, wählen Sie „EPS“ und klicken Sie auf „Speichern“. Einfacher geht es nicht!

Fazit

Hier ist ein intelligenter Tipp zum Abschluss dieser kurzen Anleitung. Wenn Sie Ihr EPS-Bild auf Kleidung, Plastikgegenstände und ähnliche Werbeträger drucken möchten, dann vermeiden Sie visuelle Effekte wie Schatten, Steigungen, Transparenz usw. Ansonsten kann es zu Problemen bei der Konvertierung und dem Druck Ihres Bildes kommen.

Vollständiges Markenidentitätsset

Verwenden Sie den Logaster Logo-Generator, um schnell Ihr Marke zu erstellen. Geben Sie den Namen Ihres Unternehmens ein und Sie erhalten in 60 Sekunden ein professionelles Branding-Paket! Probieren Sie uns aus — es ist ganz einfach!

Mindestens 3 Zeichen lang.