1. Was ist ein Briefkopf?
  2. Fünf Tipps wie man einen Firmenbriefkopf erstellt
  3. Sieben inspirierende Beispiele
  4. Vier Wege einen Briefkopf zu erstellen
  5. Was man über den Druck wissen soll

Briefkopf ist nicht nur eine Vorlage für die Korrespondenz, sondern auch ein Marketinginstrument. Außer offizieller Information zeigt er den Hauptmessage der Marke, Ihre fachliche Kompetenz und stärkt das Vertrauen. In diesem Artikel haben wir den Leitfaden für die Erstellung eines Briefkopfs zusammengefasst: wir erzählen, wie man einen Briefkopf erstellt, an welche Prinzipien man aufpassen soll und teilen die inspirierenden Ideen mit. 

Was ist ein Briefkopf?

Wenn Sie ein Geschäft haben, brauchen Sie die Vorlagen für die Ausstellung der offiziellen Unterlagen, wie z.B.:

  • Briefe;
  • Rechnungen;
  • Werbungsangebote;
  • rechtliche Benachrichtigungen;
  • Verträge;
  • Projektbewerbungen.

Der Standardbriefkopf trägt folgende Information:

  • Unternehmensname;
  • Logo;
  • Kontaktdaten: Telefonnummer, Adresse und E-Mail.

Auch kann er folgendes enthalten:

  • Motto;
  • Link auf Webseite und soziale Netzwerke;
  • die Namen der Partner (wenn das Unternehmen mehrere Eigentümer hat);
  • Registernummer (für GmbH).

Der Briefkopf wird sowohl in Papierform als auch in digitaler Form verwendet. Er übt folgende Funktionen aus:

  • Zeigt fachliche Kompetenz: dies ist ein Bestandteil der Marke, wie beispielsweise Logo, Visitenkarte und Webseite. Eine professionelle Gestaltung des Briefes schafft ein einheitliches Image des Geschäfts.  
  • Bestätigt die Authentizität. Stellen Sie sich vor, Sie haben zwei Briefe aus der Bank mit den Angeboten der profitablen Depositen erhalten: ein davon ist auf einem normalen Papierblatt, und das andere auf einem Briefkopf. Welcher Bank bevorzugen Sie eher? Das Fälschen eines Briefkopfs ist komplizierter, als einer Nachricht auf einem Papierblatt. 
  • Erweckt Interesse. Ob Ihr Brief gelesen oder in den Müllkorb gelandet wird, hängt vom visuellen Design ab. Als erstes sieht der Empfänger die Markenelemente: Farben, Schriftarten, Logos. Wie man mit ihrer Hilfe eigene Individualität demonstriert, werden wir im Folgenden ausführlich beschreiben. 

Fünf Tipps wie man einen Firmenbriefkopf erstellt

Die Hauptregel bei der Erstellung besteht darin, sich an Ihren Unternehmenscharakter zu orientieren. Wir haben hier die nützlichen Tipps gesammelt. Entscheiden Sie selbst, was Ihnen am besten passt.

Berücksichtigen Sie die Besonderheiten des Geschäfts 

Für eine Prüfgesellschaft passt die Vorlage mit dem bunten Design nicht, sowie dem Stilisten ein minimalistisches Design mit den milden Farben. Das visuelle Layout soll dem Markenstill und den Erwartungen der Zielgruppe entsprechen. 

Die kreativen Geschäftsleute verfügen über mehr Werkzeuge, um eigenen Charakter auszudrücken: lassen Sie sich von den fertigen Vorlagen zu Ihrem Thema inspirieren. Der Friseurladen hat z.B. den Standardbriefkopf durch einen stilisierten Haarkamm ersetzt, und der Sommelier hat auf Papier ein Weintropfen „verschüttet“. 

Malen Sie bunt aus  

Bringen Sie mehr Farbe in geschäftliche Korrespondenz, um auf dem Inhalt zu betonen. Hier schlagen wir einige Ideen vor:

  • überlegen Sie, was Sie mit der Farbe hervorheben wollen: den ganzen Briefkopf, Markenname oder Logo;
  • nutzen sie die bunten Kontrastkombinationen, wenn es passend ist; 
  • zeichnen Sie eine Kontur um die Seiten herum: der Rahmen kann dünn oder fett, durchgezogen oder gestrichen, hell oder mild, mit den rechten oder abgerundeten Winkeln sein;
  • fügen Sie die Farben zum Footer (Fußzeile) ein;
  • wenden Sie einen Farbgradient für den Briefkopf oder für den ganzen Brief an;
  • wählen Sie einen farbigen Hintergrund: er kann sogar dunkel sein. Hauptsache ist, dass der Text darauf leicht lesbar ist.

Fügen Sie ein Foto oder eine Grafik hinzu

Zu den kreativen Marken passen die Fotos, und die Grafik eher zu unterschiedlichen Geschäftsarten. Nehmen Sie dabei folgende Ideen in Gebrauch:

  • ersetzen Sie die Kopf- oder Fußzeile durch die Fotos;
  • platzieren Sie die Spiegelbilder oder Zeichnungen in den gegenüberliegenden Winkeln des Blattes; 
  • wählen Sie die Symbole, die Ihrem Stil entsprechen;
  • benutzen Sie das Wasserzeichen: diese Technik nimmt keinen Platz auf dem Blatt in Anspruch, verleiht aber dem Text ein offizielles Aussehen.   

Arbeiten Sie mit der Geometrie 

Diese Ausdruckstechnik gibt sofort den Ton an, spiegelt Minimalismus und Prägnanz wider. Hier erfahren Sie, wie Sie sie anwenden können:

  • schaffen Sie eine schiefe oder asymmetrische Kopfzeile;
  • verwenden Sie dieselbe Geometrie, wie auf Ihrer Webseite;
  • „verstreuen“ Sie die einfachen geometrischen Elemente auf dem Blatt, die mit Ihr Unternehmen verbunden sind.

Übertreiben Sie jedoch nicht

Das Design soll vor allem funktional sein, um die Aufmerksamkeit vom Inhalt nicht abzulenken. Vergessen Sie nicht, dass das Hauptziel des Dokuments die Mitteilung der Nachricht ist, und die Aufgabe der visuellen Instrumente unaufdringlich diese Nachricht zu ergänzen ist.  

Sieben inspirierende Beispiele 

Die Unternehmensvorlagen entsprechen immer der Besonderheiten des Geschäfts: die Briefe der Softwareentwicklungsfirmen und der Unternehmen, die Hauswaren verkaufen, können nicht gleich aussehen.

Medizineinrichtungen

Hauptmerkmale der medizinischen Dokumentation sind Genauigkeit und Prägnanz. Kreativität ist hier unangemessen, wichtig ist die konkrete Information: die Namen der Ärzte, Telefonnummer und andere Kontaktdaten. Lassen Sie mehr Platz für die Hauptnachricht.

Rechtsfirmen

Solche Unterlagen sollen repräsentativ aussehen und nur die notwendige Information ohne zusätzliche Details enthalten. Wir empfehlen, ein monochromes Design zu verwenden und die Logos hervorzuheben. Zur Kopfzeile kann man die Namen der Partner einfügen.

Weihnachtsmann´s Briefkopf 

Versenden sie Weinachts- und Neujahrsbriefe, Werbungsangebote oder Weihnachtsmann´s Briefe? Geben Sie die festliche Atmosphäre hinzu: erstellen Sie einen ungewöhnlichen Hintergrund, fügen Sie Bilder, bunte Farben, Humor oder Expression hinzu. Vergessen Sie nur über den Platz für den Text nicht.

Wohltätigkeitsorganisationen 

Sein Sie kreativ mit dem Design, um die positiven Emotionen hervorzurufen. Wählen Sie die Farben, Fotos oder Grafik, die Ihrer Tätigkeit entsprechen. Sie können einen Slogan einfügen, der Ihre Mission widerspiegelt, und die Namen der großen Spender und Sponsoren auflisten.

Baufirmen

Zum Architektur- und Baugeschäft passt ein kreatives aber minimalistisches Design. Die Grafik und Geometrie werden hier besonders beeindruckend aussehen. Überlegen Sie, wie die Besonderheit Ihrer Arbeit kurz und bündig vermittelt werden könnte.

Schulen

Hier passt ein offizieller Stil. Nehmen Sie die milden Farben und konzentrieren sich auf einem Emblem, dies erhöht die Solidität. Wenn Sie mehr Volumen schaffen möchten, verwenden Sie Wasserzeichen oder liniertes Papier als Hintergrund.

Touristenfirmen

Zeigen Sie Ihre Phantasie, solche Briefe können maximal bunt und farbig sein, um die Aufmerksamkeit zu gewinnen und eine Reiseatmosphäre zu schaffen. Verwenden Sie anstatt der Kopfzeilen die Panoramabilder mit den bunten Farben und Grafik.

Vier Wege einen Briefkopf zu erstellen 

  1. Logaster. Entwickeln Sie die Marke in nur wenigen Minuten mithilfe des praktischen Online-Services. Erstellen Sie ein Logo in wenigen Klicks, und wählen danach eine Vorlage für den Briefkopf. 
  2. Microsoft Word. In Word finden Sie alle notwendigen Tools für die Erstellung des Briefkopfs. Bereiten Sie alle Bestandteile im Voraus (Emblem, Name, Foto) vor und nutzen eine fertige Vorlage des Editors für die Kopf- und Fußzeile.   
  3. Google Document. Der Google Texteditor bietet auch eine einfache und intuitiv verständliche Möglichkeit an, den Briefkopf für Unternehmensunterlagen zu erstellen. Wählen Sie eine Vorlage aus der Google Document Galerie, danach fügen eigenen Text und Abbildungen ein.  
  4. Adobe Spark. Wählen Sie einfach Größe, Form, Thema, Abbildung (aus der Programmbibliothek oder eigene), Schriftart und laden das fertige Dokument herunter.

Was man über den Druck wissen soll 

Es reicht nicht aus, einfach ein stilvolles Dokument für die Geschäftskorrespondenz zu erstellen: wenn Sie den Brief per Post versenden, sorgen Sie sich um den Druck, um keinen schlechten Eindruck über die Marke hervorzurufen.  

  • Nehmen Sie hochqualitatives Papier. Verzichten Sie auf normales dünnes Papier: vergessen Sie nicht, dass dies auch den Einfluss auf Ihr Image ausübt. 
  • Prüfen Sie die Einstellungen Ihres Druckers. Sorgen Sie sich dafür, dass Ihr Drucker Qualitätsdruck für die ausgewählte Papiersorte unterstützt. Dies ist besonders wichtig, wenn Sie sich für ein kompliziertes Design und eine große Anzahl an Farben entschieden haben.
  • Positionieren Sie den Text. Erstellen Sie eine Textdatei und tippen Sie die Nachricht. Fügen Sie dann die Vorlage in diese Datei ein. Bei Bedarf stellen Sie das Layout ein, damit der Text nicht überlagert wurde.
  • Aktivieren Sie die Vorschau. Nutzen Sie die Vorschaufunktion, um zu überprüfen, wie Ihr Dokument nach dem Druck aussehen wird. Wenn kein Element abgeschnitten ist, kann man das Dokument zum Druck schicken.

Schlussfolgerung

Es ist ganz einfach, eine Vorlage für Geschäftsunterlagen zu erstellen. Verfolgen Sie alle Schritte aus unserer Checkliste: 

  • entwickeln Sie einen Firmenstil;
  • bestimmen Sie den Still des Briefkopfs (ob Kreativität hier angemessenist);
  • bereiten Sie alle Instrumente im Voraus vor: Text für Kopfzeile, Emblem, Fotos, Grafik oder Abbildungen; 
  • nehmen Sie eine geeignete Vorlage; 
  • geben Sie eigene Elemente hinzu und machen eigene Marke daraus; 
  • speichern Sie die Datei: geben Sie einen einfachen Namen (z.B. «Letterhead») und speichern in einem Ordner auf Ihrem Laptop, wo sie leicht zu finden ist.

Vollständiges Markenidentitätsset

Verwenden Sie den Logaster Logo-Generator, um schnell Ihr Marke zu erstellen. Geben Sie den Namen Ihres Unternehmens ein und Sie erhalten in 60 Sekunden ein professionelles Branding-Paket! Probieren Sie uns aus — es ist ganz einfach!

Mindestens 3 Zeichen lang.