Wie man Instagram-Hashtags erstellt und verwendet

  1. Arten von Hashtags
  2. Die optimale Anzahl an Hashtags. Verbotene Hashtags.
  3. Wie Sie intelligente Hashtags für Ihr Unternehmen erstellen können
  4. 8 Lifehacks für die Verwendung von Hashtags

Wie viele Hashtags sind genug für einen Instagram-Beitrag? Wie erstellt man einen cleveren Hashtag? Was sind verbotene Hashtags? Wenn Sie online für Ihr Unternehmen werben, dann haben Sie sich sicherlich diese und andere Fragen gestellt. Dieser Artikel enthält die Antworten auf alle Fragen zu Hashtags. Lesen Sie weiter, um herauszufinden, wie Sie Ihre Online-Präsenz verbessern und neue Zielgruppen erreichen können!

Arten von Hashtags

Ein Hashtag ist eine Kombination aus Buchstaben, Ziffern und Emojis, denen das Symbol „#“ vorangestellt ist. Wenn Sie auf einen Hashtag klicken, dann werden Sie auf eine Seite weitergeleitet, die Informationen zu diesem Hashtag enthält. Wenn Sie zum Beispiel auf „#Winteroutfit“ klicken, dann werden Sie Ideen für Ihren Winterlook erhalten. Wenn Sie auf „#memes“ klicken, dann werden Sie niedliche und lustige Bilder und Videos sehen, die gerade im Internet angesagt sind. Hashtags können sowohl in Instagram-Beiträgen als auch in Stories verwendet werden. 

Hashtags dazu gedacht, Ihre Reichweite auf Instagram zu erhöhen und den Teil Ihrer Zielgruppe anzusprechen, der Ihr Unternehmen noch nicht kennt. Sie können nach Hashtags suchen. Sie können außerdem einen bestimmten Hashtag abonnieren, um die relevanten Inhalte in Ihrem Newsfeed zu sehen. Mal angenommen Sie haben ein Geschäft für Hundepflege. In diesem Fall können Ihre potenziellen Kunden Ihr Unternehmen auf Instagram anhand der folgenden Hashtags suchen: #dogoftheday, #doglovers, #doglife, #doglove usw.  

Hashtags können in verschiedene Typen unterteilt werden:

  • Waren und Dienstleistungen. Schlüsselwörter, die Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung charakterisieren (#Handtasche, #Psychologie).
  • Nische. Wörter, die angeben, was Sie genau machen (#foodblogger, #Hochzeitsfotograf).
  • Gemeinschaft. Gruppen von Personen, die den gleichen Beruf oder das gleiche Handwerk ausüben (#stylistsofinstagram, #bakersofinstagram).
  • Ereignis. Hashtags, die sich auf Feiertage oder Jahreszeiten beziehen (#Herbststimmung, #nationalicecreamday, #Weihnachtszeit).
  • Standort. Hashtags, die angeben, wo Sie Ihr Geschäft betreiben (#pastrynyc, #londonfoodie, #madridmonumental).
  • Lebensstil. Hashtags, die Ihre Stimmung beschreiben (#mondaymotivation, #fridayvibes, #sundayfunday).
  • Wörter, die auf eine bestimmte Aktivität hinweisen (#bakerylove, #amwriting).
  • Abkürzung. Verkürzte Formen häufig verwendeter Ausdrücke. Beispiele: #TBT (Throwback Thursday) für nostalgische Erinnerungen oder #OOTD (Outfit Of The Day) für das Outfit des Tages.
  • Emoji. Emojis können einzeln oder zusammen mit einem Wort verwendet werden (#, #Sonnenbrille).

Die optimale Anzahl an Hashtags. Verbotene Hashtags. 

Es gibt keine allgemeingültige Antwort darauf, wie viele Hashtags Sie verwenden sollten. Die genaue Anzahl hängt von der Art des Contents ab. Man kann zum Beispiel maximal 30 Hashtags für einen Instagram-Beitrag verwenden. Für eine Instagram Story können Sie nicht mehr als 10 Tags verwenden. Das bedeutet aber nicht, dass Sie immer die maximale Anzahl an Hashtags verwenden müssen.

Ein Instagram-Beitrag enthält durchschnittlich 10,7 Hashtags. Es gibt aber Untersuchungen, die zeigen, dass es bei Beiträgen mit 6 und mehr Hashtags tendenziell ein geringeres Engagement der Nutzer gibt. Die optimale Anzahl von Hashtags kann nur durch Ausprobieren ermittelt werden. Veröffentlichen Sie Inhalte mit einer unterschiedlichen Anzahl von Hashtags und schauen Sie, welche Beiträge und Stories mehr Likes, Kommentare und neue Abonnenten generieren.

Sie sollten sich aber nicht nur über die Anzahl Gedanken machen. Die Qualität ist genauso wichtig. Vermeiden Sie die sogenannten „verbotenen Hashtags“ zu verwenden. Das sind Hashtags, die von Instagram verboten wurden, weil die Beiträge, in denen sie verwendet wurden, gegen die Instagram-Regeln verstoßen haben.

Instagram-Nutzer können Inhalte mit verbotenen Hashtags nicht in ihrem Feed sehen. Sie werden nur auf Ihrer Seite und in der Liste der Beiträge mit demselben Hashtag angezeigt. 

Die Liste der verbotenen Hashtags ändert sich ständig, deswegen ist es sinnvoll sie täglich vor der Veröffentlichung zu überprüfen. Geben Sie den Hashtag in das Suchfeld ein und Instagram wird Ihnen zeigen, ob man ihn verwendet sollte oder nicht.  

Wie Sie intelligente Hashtags für Ihr Unternehmen erstellen können

Die Verwendung von beliebten Hashtags und Nischen-Hashtags ist die beste Taktik für eine maximale Reichweite. Hier sind ein paar weitere, spezifischere Tipps:

  • Fangen Sie mit Schlüsselwörtern an. Erstellen Sie eine Liste der beliebtesten Hashtags, die einen Bezug zu Ihrem Unternehmen haben. Geben Sie ein Schlüsselwort in das Instagram-Suchfeld ein und schauen Sie, wie häufig es verwendet wird.  
  • Denken Sie daran, dass die häufigsten und trendigsten Wörter (z.B. #Liebe, #Selfie, #lächeln) nicht unbedingt die mit dem größten KPI sind. Ihr Beitrag kann leicht unter Millionen von ähnlichen Beiträgen mit demselben Hashtag untergehen. 
  • Stellen Sie sicher, dass Sie von Nischen-Hashtags profitieren, d.h. Hashtags mit mittlerer oder geringer Nutzungshäufigkeit. Angenommen Sie stellen Süßigkeiten her und verkaufen sie. Verwenden Sie neben dem extrem beliebten #food Hashtag (245 Millionen Beiträge) auch #sweetstagram (181.000 Beiträge, #homemadesweets (218.000 Beiträge) und #sweetforsale (1000 Beiträge).
  • Finden Sie heraus, welche Hashtags von Ihrer Zielgruppe, Ihren Konkurrenten und den Branchenführern verwendet werden.
  • Denken Sie sich einen einzigartigen Hashtag aus, um Ihre Marke zu bewerben oder Ihre Werbekampagne durchzuführen. Wir werden unten näher auf dieses Thema eingehen.

8 Lifehacks für die Verwendung von Hashtags

Die Verwendung der richtigen Hashtags ist nur die Hälfte des Deals. Sie müssen sie auch korrekt verwenden. Hier kommen unsere Tipps ins Spiel!

1. Wiederholen Sie sich nicht

Vermeiden Sie es dieselben Hashtags in jedem Beitrag zu verwenden. Instagram könnte ansonsten Ihre Inhalte als Spam markieren. Stellen Sie sicher, dass Ihre Hashtags mit Ihrem Text und Ihren Bildern übereinstimmen. Das ist ein todsicherer Weg, um Ihre Zielgruppe anzulocken und einen „Shadow Ban“ zu vermeiden. 

Wenn Sie #Reisetipps verwenden, dann stellen Sie sicher, dass Ihr Beitrag tatsächlich wertvolle Tipps für Reisende bietet. Verwenden Sie #Hochzeitskleid nur, wenn auf Ihrem Foto oder Ihrer Illustration ein Hochzeitskleid zu sehen ist.  

Lifehack. Erstellen Sie einen Inhaltsplan für 1-2 Wochen. Stellen Sie sicher, dass Ihre Beiträge eine große Vielfalt an Themen abdecken. Dadurch vermeiden Sie es immer wieder die gleichen Hashtags zu verwenden.

2. Erstellen Sie eine Liste

Wenn Sie Zeit sparen möchten, dann erstellen Sie eine Liste mit 20-30 Hashtags, die Sie in Ihren Beiträgen verwenden werden. Wir empfehlen, das in Google Tables zu tun. Schreiben Sie in Spalte 1 alle Hashtags. Schreiben Sie in Spalte 2 die Häufigkeit der Verwendung für jedes Wort. Listen Sie in Spalte 3 die Themen für jeden Hashtag auf. 

Lifehack. Wenn Sie einen Beitrag veröffentlichen, dann kopieren Sie einfach die richtigen Hashtags aus der Tabelle und fügen Sie sie in den Beitrag ein. 

3. Kreieren Sie benutzerdefinierte Hashtags

Es kann sich dabei um ein Wort oder einen Satz handeln, der sich auf Ihr Unternehmen, Ihr Produkt oder Ihre Werbung bezieht. Die bekannte Sportbekleidungsmarke Nike verwendet zum Beispiel den Hashtag „#justdoit“, der den berühmten Slogan repräsentiert. Das Unternehmen hat während des Covid-Lockdowns im Jahr 2020 den Hashtag #playinside erfunden, um diejenigen zu ermutigen, die zu Hause trainieren. Starbucks hat zum Beispiel jedes Getränk mit einem individuellen Hashtag versehen. 

Benutzerdefinierte Hashtags sind großartig für die Unternehmenswerbung. Bitten Sie Ihre Follower Ihren selbst kreierten Hashtag zu abonnieren. Veranstalten Sie einen Wettbewerb für den besten Beitrag, der Ihren selbst erstellten Hashtag enthält. Es gibt endlos viele Möglichkeiten!

Lifehack. Abonnieren Sie Ihren benutzerdefinierten Hashtag, um zu sehen, wie er verwendet wird. Geben Sie außerdem unbedingt Feedback zu den Inhalten der Benutzer, die Ihren Hashtag enthalten und teilen Sie die besten Beiträge. 

4. Branding Ihrer Instagram-Seite

Ihre Biographie (oder Profilbeschreibung) ist das Erste, was die Nutzer sehen, wenn sie auf Ihrer Instagram-Seite landen. Verpassen Sie nicht die Gelegenheit Ihr Branding für das Instagram-Profil zu verwenden. Sie können zum Beispiel Ihren selbst erstellten Hashtag zu Ihrer Biographie hinzuzufügen und Ihr Logo als Profilbild verwenden. Die Benutzer werden sich dadurch leichter an Ihre Marke erinnern können. 

Lifehack. Wenn Sie den besten Hashtag für Ihre Instagram-Biographie finden möchten, dann denken Sie über das Wort oder den Satz nach, der die einzigartige Essenz Ihres Unternehmens zusammenfasst und es hervorhebt. Das kann Ihr Slogan sein oder der Name Ihres bekanntesten Produkts. Verwenden Sie den Logo-Generator von Logaster, um ein professionelles Logo zu erstellen, das für Instagram optimiert ist.

Benötigen Sie ein Logo für Ihr Instagram-Geschäftskonto?

Erstellen Sie ein schönes Logo, das perfekt zu Ihrem Instagram-Profil passt!

5. Verwenden Sie Hashtags in Ihren Stories

Stellen Sie sicher, dass Ihre Hashtags zum Thema Ihrer Story passen. Vermeiden Sie die übermäßige Verwendung derselben Hashtags. Geben Sie sich etwas Mühe, damit Ihr Hashtag in einem Foto oder Video gut aussieht. Experimentieren Sie mit dem Hashtag an verschiedenen Stellen. Vergrößern oder verkleinern Sie ihn. Es könnte sich auch lohnen den Hashtag halbtransparent zu machen.

Lifehack. Decken Sie ihn den Hashtag mit einem Sticker oder einer CIG-Animation ab, um ihn zu verbergen. 

6. Sparen Sie Platz

Die Länge eines Instagram-Posts ist auf 2200 Zeichen begrenzt. Wenn Sie keinen Platz mehr für Hashtags haben, dann können Sie Ihren Beitrag auch ohne sie veröffentlichen. Sie können die Hashtags immer im ersten Kommentar veröffentlichen.

Lifehack. Sie sollten am besten die Hashtags direkt in den Text einarbeiten. Mit beliebten Wörtern wie #Zuhause, #Sonne, #Winter usw. ist das leicht möglich.

7. Überprüfen Sie die Liste der verbotenen Hashtags

Wenn Ihre Instagram-Aufrufe zurückgehen, dann sollten Sie Ihre Hashtags überprüfen. Es kann sein, dass einer Ihrer Hashtags wegen eines Verstoßes gegen die Instagram-Richtlinien gesperrt wurde. Entfernen Sie den gesperrten Hashtag und ersetzen Sie ihn durch einen neuen. 

Lifehack. Um ein Schattenverbot zu vermeiden, Überprüfen Sie regelmäßig die Liste der verbotenen Hashtags, um ein „Shadow Ban“ zu vermeiden.

8. Verfolgen Sie die Statistik

Nehmen Sie sich die Zeit und analysieren Sie die in Ihrem Instagram-Profil verfügbaren Statistiken. Finden Sie heraus, welche Hashtags Ihre Reichweite verbessern und das Engagement der Benutzer erhöhen. Wählen Sie einen beliebigen Beitrag, klicken Sie auf das Symbol mit den drei Punkten und wählen Sie „Statistiken anzeigen“. 

Lifehack. Wenn Sie ein persönliches Instagram-Profil haben, dann sollten Sie vielleicht zu einem Geschäftsprofil wechseln, um Ihre Marke besser zu bewerben. Keine Sorge, Ihr Content wird derselbe sein.  

Fazit

Hashtags sind ein mächtiges Werkzeug, um neue Zielgruppen zu gewinnen und Ihre Reichweite auf Instagram zu erhöhen. Entwickeln Sie eine clevere Werbestrategie, erstellen Sie einen Content-Plan und kreieren Sie eine Liste mit guten Hashtags. Instagram ändert ständig seine Regeln und Richtlinien, genauso wie jedes andere soziale Netzwerk. Informieren Sie sich über die neuesten Updates, um keine Probleme zu bekommen. 

Kategorien: Kurzanleitung

Vollständiges Markenidentitätsset

Verwenden Sie den Logaster Logo-Generator, um schnell Ihr Marke zu erstellen. Geben Sie den Namen Ihres Unternehmens ein und Sie erhalten in 60 Sekunden ein professionelles Branding-Paket! Probieren Sie uns aus — es ist ganz einfach!