File Format

Vektor-Logos: Übersicht und wie man sie erstellt

Vektorgrafiken werden häufig in der Druckindustrie und im Webdesign eingesetzt und ermöglichen die Produktion von hochauflösenden Bildern jeder Größe, sei es ein farbiges Logo oder ein großflächiges Werbebanner für eine Plakatfläche. In diesem Artikel werden wir Sie über die Grundlagen der Vektorgrafik informieren.

Was sind Vektorgrafiken?

Neben Raster-, dreidimensionalen und fraktalen Formaten ist Vektor eine der häufigsten Möglichkeiten, moderne Grafiken zu erstellen. Seine Hauptelemente sind verschiedene geometrische Formen, einschließlich Linien, Kurven, Punkte, Kreise, etc.

Image by Deverdesigns.com

Im Gegensatz zu Rasterlogos, die aus Pixeln bestehen, bestehen Vektorbilder aus Kontrollpunkten und Kurven, die sie verbinden. Alle Parameter (Größe, Lage, Farbe usw.) können von einem Grafikeditor mit Hilfe bestimmter mathematischer Formeln (sinusförmige, parabolische oder hyperbolische Funktion) automatisch berechnet werden. Das erleichtert dem Designer die Arbeit erheblich. Der Konstrukteur muss nur die Punkte richtig anordnen und mit Kurven verbinden.
Damit gelten Vektorgrafiken als grafische Visualisierung von mathematischen Objekten.

Raster vs. Vektor

Im Gegensatz zu einem Rasterbild besteht ein Vektorbild nicht aus Pixeln, was ihm mehrere Vorteile bringt. Die kleinsten Elemente der Vektorgrafik sind Referenzpunkte, die mit geraden und gekrümmten Linien zu einem bestimmten Objekt ausgerichtet sind. Um ein Bild zu erstellen, umgibt der Designer es einfach mit einer ausreichenden Anzahl von Punkten und zeichnet dann Vektorlinien zwischen ihnen, um die Kontur zu definieren.

Image by Jouwgrafischemaatje.nl

Image by Jouwgrafischemaatje.nl

Dies ist mit den Bildbearbeitungsprogrammen Adobe Illustrator und Corel Draw problemlos möglich.

Warum Vectorlogos?

Wie bereits erwähnt, sind Vektorgrafiken unverzichtbar, wenn es um die Gestaltung von Logos, Symbolen und Emblemen geht. Vektorgrafiken ermöglichen leicht zu bearbeitende Logos sowie hochwertige Druckerzeugnisse (Visitenkarten, Broschüren, Kataloge, Prospekte, Kalender, etc.). Die Beliebtheit des Vektorformats erklärt sich aus der Vielzahl der Vorteile, die es bietet:

  • Das Vektorbild (oder ein Teil davon) kann einfach bearbeitet werden. Dazu wird das Bild in die einfachsten geometrischen Formen aufgeteilt, die ohne Qualitätsverlust optimiert werden können.
  • Vektor-Logos und andere grafische Bilder sind perfekt skalierbar, d.h. sie behalten ihre Qualität während der Bearbeitung (Zeichnen, Drehen, Komprimieren, etc.).
  • Vektorbilder belegen nur sehr wenig Speicherplatz.
  • Moderne Grafikeditoren sind in der Lage, grafische Elemente und Text zu kombinieren, was besonders wichtig ist, wenn es um die Gestaltung von Vektorlogos oder Drucksachen geht.
    Darüber hinaus können Vektorbilder perfekt an die Auflösung Ihres Siebes oder Druckers angepasst werden, um die höchste Qualität des Endprodukts zu gewährleisten.

Vektorformate

Heute sind Vektorbilder in mehr als 10 Formaten verfügbar. Ursprünglich für die Zwecke populärer Bildbearbeitungsprogramme entwickelt, haben solche Formate sowohl Vor- als auch Nachteile in Bezug auf die Erstellung von Logos. Nachfolgend sind die gängigsten Vektorformate aufgeführt.

PDF ist ein beliebtes Format, das von Adobe Systems Incorporated entwickelt wurde, um gedruckte Materialien (Vektorlogos), Präsentationen und Dokumente anzuzeigen. Es ist besonders praktisch, um Dateien zu speichern, die sowohl Grafiken als auch Text enthalten. Ein PDF-Logo verfügt über einen integrierten Satz von Schriften. Außerdem ermöglichen PostScript-Tools das Hinzufügen von Links, Animationen und Sounds zu Ihrer Logo-Datei. Grafikelemente im PDF benötigen wenig Platz und werden über verschiedene Geräte und Systeme hinweg korrekt dargestellt. Darüber hinaus ermöglicht das PDF-Format eine Vielzahl von Druckoptionen.

SVG ist für zweidimensionale Vektorgrafiken konzipiert und wird in der Regel für Webseiten verwendet. Basierend auf XML kann dieses Format Bilder, Text und Animationen enthalten. SVG-Dateien öffnen sich sowohl in Bild- als auch in Textverarbeitungsprogrammen. In SVG sind die grafischen Elemente perfekt skalierbar und behalten auch während der Bearbeitung ihre hohe Qualität. Dieses Format ist ideal für die Erstellung von webbasierten Illustrationen und die Bearbeitung von Dateien.

 

EPS wurde von der Firma Adobe entwickelt und ist mit allen gängigen Editoren (Illustrator, Photoshop, CorelDraw, GIMP, etc.) kompatibel. Es unterstützt eine Vielzahl von Werkzeugen zur Bearbeitung und Verarbeitung von Vektorlogos und anderen Bildern ohne Qualitätsverlust. EPS-Dateien sind in der professionellen Druckindustrie weit verbreitet.

 

 

AI ist ein weniger beliebtes Format, das speziell für Adobe Illustrator entwickelt wurde. Obwohl es einige Einschränkungen hat, ist es mit allen gängigen Bildbearbeitungsprogrammen kompatibel. Das stabile und zuverlässige KI-Format bietet eine gute Bildqualität, auch wenn das Bild skaliert ist.

 

 


Das CDR-Format wurde ausschließlich für Corel Draw-Dateien entwickelt und ist nicht kompatibel mit anderen Bildbearbeitungssoftware. Beachten Sie, dass CDR-Dateien, die mit den neuesten Corel Draw-Versionen erstellt wurden, in älteren Versionen des Programms nicht geöffnet werden können. Das Beste am CDR-Format ist, dass es die Spezialeffekte und Parameter der Objekte beibehält.

 

Von allen aufgeführten Formaten eignen sich SVG und PDF am besten für Standardbilder und gedruckte Grafiken wie Logos. SVG- und PDF-Dateien, die in fortgeschrittenen Online-Diensten erstellt wurden, können für eine Vielzahl von Zwecken verwendet werden (Website-Design, Druck, etc.).

Vektorlogo Designs

Sehen Sie sich einige atemberaubende von Logaster generierte Logos an, die unsere Benutzer entworfen haben. Mit Logaster können Sie Ihre Designs in SVG und PDF speichern und herunterladen, neben anderen gängigen Formaten.


Einfacher und schneller Weg zur Erstellung von Vektor-Logos

Wenn Sie ein Vektor-Logo benötigen, können Sie es entweder selbst mit einem Bildbearbeitungsprogramm gestalten oder einen professionellen Designer beauftragen. Wenn du die erste Option wählst, brauchst du ein spezielles Skillset und ein wenig Fantasie. Wenn Sie sich für einen Designer entschieden haben, bereiten Sie sich darauf vor, tief in die Tasche zu greifen, denn die Dienstleistungen der Designer sind nicht billig. Logaster bietet jedoch eine viel bequemere und einfachere Lösung.

Registrieren Sie sich bei Logaster, um Zugang zu einer breiten Palette effektiver Tools zu erhalten, die Ihnen bei der Erstellung intelligenter Corporate Designs helfen. Nach der Bezahlung können Sie Ihr neu erstelltes Logo in einem der gängigen Formate (PDF oder SVG) direkt auf Ihren Computer herunterladen. Alternativ können Sie auch ein kleines Emblem kostenlos speichern.

Bereit für den Anfang? Klicken Sie auf die Schaltfläche „Erstellen“ und entwerfen Sie in wenigen Minuten ein tolles Vektor-Logo!

Über Anna Kuznetsova

Über den Autor existieren keine Informationen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.