How To, Logos

Wie man ein Fotologo erstellt: Smart-Tipps

1. Wie soll ein Fotologo aussehen?
2. Methoden zur Erstellung eines professionellen Logos
3. So wählen Sie das richtige Symbol aus
4. Wie man die richtigen Farben auswählt
5. So wählen Sie die richtige Schriftart aus
6. Wie man die Logoelemente richtig anordnet
7. Weitere nützliche Tipps
8. Fazit

Ein Firmenlogo ist ein Muss für jeden Geschäftsinhaber. Wenn Sie in Ihrer Nische ein angesehener Profi werden wollen, müssen Sie viel Aufwand in die Gestaltung Ihrer Markenidentität stecken. Apropos Fotobranche, ein Logo kann viel über Ihre künstlerischen Fähigkeiten und Ihr Fachwissen aussagen. Es kann Ihren potenziellen Kunden helfen, Ihre Herangehensweise an die Fotografie zu verstehen, Einblicke in Ihren Stil und Ihre Tricks zu erhalten.

Gleichzeitig ist es wichtig zu verstehen, dass Ihr Branding nicht Ihre fotografischen Fähigkeiten definiert. Sie können Tonnen von Geld in die Schaffung einer herausragenden Markenidentität investieren, aber das wird Ihr Unternehmen nicht erfolgreich machen, es sei denn, Ihre fotografischen Fähigkeiten sind auf dem neuesten Stand. Bevor Sie Ihre Marke bekannt machen, stellen Sie sicher, dass Sie und Ihre Kunden mit der Qualität Ihrer Arbeit zufrieden sind. Schließlich ist Ihre Kompetenz der Eckpfeiler Ihrer Marke.

1. Wie soll ein Fotologo aussehen?

Die Fotoindustrie ist ein hart umkämpftes Feld mit einer Vielzahl von talentierten Fachleuten, die bereit sind, sich von der Masse abzuheben. Hier tritt das Branding in den Vordergrund. Wenn die fotografischen Fähigkeiten von Ihnen und Ihren Mitbewerbern auf dem gleichen Niveau sind, kann apt branding Ihr Unternehmen auszeichnen und den Unterschied zwischen Misserfolg und Erfolg ausmachen.

Wie Sie vielleicht schon wissen, ist ein Logo das zentrale Element einer Markenidentität. Was macht ein gutes Fotologo aus? In erster Linie muss es Ihrem Publikum von Ihrer Nische erzählen (Hochzeitsfotografie, Portraits, etc.) und Ihren künstlerischen Stil skizzieren.

photography logo examples
2. Methoden zur Erstellung eines professionellen Logos

Methoden und Werkzeuge zur Erstellung eines Logos sind reichlich vorhanden. Das Problem ist, wie man diejenige auswählt, die seinen Bedürfnissen entspricht. Leider gibt es keine One-Fit-All-Lösung. Sie können Ihr Logo selbst gestalten. Schließlich müssen Sie Photoshop wie Ihre Westentasche kennen! Lass die Grenzen und Stereotypen los und lass dich von deiner Inspiration leiten. Du bist ein Künstler, erinnerst du dich? Der einfachste Weg ist, ein Logo mit Ihrem Namen zu erstellen. Durchsuchen Sie das Internet nach kostenlosen Schriften (FontSpace, MyFonts, etc.) und wählen Sie diejenige aus, die zu Ihrer Persönlichkeit passt. Wenn Sie eine Kombinationsmarkierung im Auge behalten haben, können Sie ein minimalistisches Symbol und einfache grafische Elemente hinzufügen.

Auf der anderen Seite besteht die Gefahr, dass du ein Design bekommst, das du nicht magst! Es wäre schade zu erkennen, dass du stundenlange harte Arbeit in den Abfluss gesteckt hast.

Um auf Nummer sicher zu gehen, können Sie einen freiberuflichen Designer oder ein Designstudio mit der Arbeit beauftragen. Design-Dienstleistungen kosten Geld, aber zumindest werden Sie sicher sein, dass Ihr zukünftiges Logo in guten Händen ist. Das Wichtigste, was Sie hier verstehen sollten, ist, dass Ihr ausgewählter Auftragnehmer nichts über Sie und Ihre Marke weiß. Nehmen Sie sich genügend Zeit, um ein ordentliches Gespräch mit Ihrem Designer zu führen und erklären Sie, welches Emblem Sie gerne erhalten würden. Seien Sie darauf vorbereitet, auf jedes Detail einzugehen.

Wenn die Zeit für Sie kein Faktor ist, können Sie einen Designwettbewerb durchführen. Hunderte von Designern werden ihre Vision von Ihrem Emblem mit Ihnen teilen, und Sie müssen einen Gewinner auswählen (oder so viele, wie Ihr Budget erlaubt).

Und last but not least. Online-Logo, das Dienstleistungen wie eine würdige Alternative zu allen oben genannten Methoden erscheinen lässt. Mit einem intelligenten Logo-Ersteller können Sie ein individuelles Logo ohne Wasserzeichen erstellen, aufregende Designideen ausleihen und inspirierende Beispiele bewundern.

3. So wählen Sie das richtige Symbol aus

In den meisten Fällen haben Fotografen ihren richtigen Namen oder Spitznamen auf ihr Emblem geschrieben, und das aus gutem Grund. Von allen Arten von Logos sieht ein Logo am besten als Wasserzeichen aus. Gleichzeitig ist es nicht ungewöhnlich, dass Fotografen anspruchsvollere Logos mit Bildern, grafischen Formen, visuellen Effekten usw. bevorzugen.

Berücksichtigen Sie bei der Auswahl nicht nur Ihre persönlichen Vorlieben, sondern auch Ihre Nische, sei es Sport, Natur, Vintage, Luftaufnahmen, etc. Auf den Logos von Hochzeitsfotografen sehen Sie elegante Geometrie, raffinierte Beschriftungen, kleine Details, etc. Wenn Sie Sportveranstaltungen fotografieren, sollten Sie auf sperrige Schriften und kräftige Farbtöne achten. Jeder Fotograf wählt die Designelemente aus, die bei seinem Publikum ankommen.

photography logo examples

Wenn Sie an Ihrem Logo-Konzept arbeiten, denken Sie darüber nach, wie Ihr Emblem auf Ihren Fotos als Wasserzeichen aussehen wird. Ob Bild oder Wort, Ihr Emblem darf die Aufmerksamkeit nicht vom Foto ablenken. Achten Sie darauf, dass Ihr Wasserzeichen dezent und unauffällig ist. Außerdem muss Ihr Logo auf Ihrer Website gut aussehen.

photography logo examples

Welches Symbol soll ausgewählt werden? Natürlich können Sie mit fotografiebezogenen Gegenständen wie Kamera, Objektiv, Film usw. nichts falsch machen. In den richtigen Händen kann sich selbst das Standardbild in ein unvergessliches Kunstwerk verwandeln. Zum Beispiel ist es immer eine gute Idee, mit Gradienten und negativem Raum zu spielen.

photography logo

Sind Sie bereit, ein Logo für Ihr Fotogeschäft zu erstellen? Du bist nicht allein! Logaster ist hier, um zu helfen. Um ein Logo mit Logaster zu erstellen, geben Sie Ihren Markennamen ein und wählen Sie Ihre Branche (Fotografie). Der Service stellt Ihnen Dutzende von fotorealistischen Logomustern zur Verfügung.

Logo-Erstellung-Logaster
Sie können Symbole nach Stichworten und Kategorien durchsuchen. Wählen Sie Ihr Lieblingssymbol aus und bearbeiten Sie es bei Bedarf.

4. Wie man die richtigen Farben wählt

Bei der Auswahl der richtigen Farbpalette für Ihr Emblem müssen Sie sehr vorsichtig sein. Denken Sie an die häufigsten Farbtöne auf Ihren Fotos und wählen Sie eine passende Farbe(n).

Einige Fotografen gehen lieber auf Nummer sicher, indem sie schwarze und weiße Farben in ihren Logos verwenden. In der Tat, Schwarz und Weiß wird für ein stilvolles Wasserzeichen sorgen. Wir empfehlen Ihnen dringend, diese Option in Betracht zu ziehen, es sei denn, Sie haben eine bessere Idee für Ihr Emblem.

Auf der Logaster-Website können Sie mit Sicherheit den richtigen Farbton aus einer beeindruckenden Farbpalette auswählen. Wir wetten, dass Sie von unserer Farbkollektion begeistert sein werden!

Logaster pick colors

5. So wählen Sie die richtige Schriftart aus

Eine Schriftart ist ein wesentliches Gestaltungselement in jedem Logo, unabhängig vom Thema. Die Wahl einer Schriftart ist eine große Sache, also wähle klug. Wenn Sie sich auf die Schwarz-Weiß-Fotografie spezialisiert haben, verwenden Sie eine einfache und dennoch elegante Typografie ohne allzu viele störende Details. Wenn Sie jedoch Fotos von Haustieren oder Kindern machen, können Sie gerne mit handgeschriebenen Schriften experimentieren.

Unabhängig von Ihrer Nische stellen Sie sicher, dass Ihre gewählte Typografie sauber und leicht zu erkennen ist. Platzieren Sie Ihr Logo auf einem Ihrer Bilder und schauen Sie, ob Sie es lesen können. Ein und dieselbe Schriftart kann auf einer Website gut aussehen, aber auf einem Foto unleserlich werden.

Heutzutage entstehen jeden Tag neue Schriften. Wie kann man sich nicht verirren, umgeben von einer solchen Fülle? Bevorzugen Sie klassische und doch trendige Schriften wie Garamond oder Futura. Zeitlose und stilvolle, klassische Schriften können Ihrer Markenidentität Gewicht verleihen.

Als Fazit lassen Sie uns einige der wichtigsten Regeln für die Wahl der richtigen Schriftart zusammenfassen:

1. Halten Sie sich von exquisiten Schriften mit winzigen Schriftrollen, Kurven usw. fern. Obwohl optisch ansprechend, können sie Ihr Logo unleserlich machen.

2. Vergewissern Sie sich, dass die gewählte Schriftart gut mit Ihrem Symbol übereinstimmt. Koppeln Sie ein massives Symbol mit einer sperrigen Schrift, wie z.B. After Disaster, Europe, etc.

3. Stellen Sie immer das Praktische vor das Schöne. Eine hübsche, aber unleserliche Schrift kann alle Ihre kreativen Bemühungen ruinieren. Stellen Sie sicher, dass Ihre Typografie über verschiedene Oberflächen und Kontexte hinweg gleichermaßen gut lesbar ist.


6. Wie man die Logoelemente richtig anordnet

Unterschätzen Sie niemals die Fähigkeit, die Logoelemente sinnvoll anzuordnen. Denken Sie daran, dass ein Logo nur ein zentrales Element haben kann. Wenn Sie sich entschieden haben, Ihren Markennamen hervorzuheben, dürfen Ihr Symbol und Ihre Farben die Aufmerksamkeit des Betrachters nicht vom Wort (en) ablenken. Außerdem müssen Sie den Abstand zwischen den verschiedenen Elementen anpassen.

Da Fotologos häufig als Wasserzeichen verwendet werden, empfehlen wir die Verwendung eines horizontalen Layouts. Es ist die beste Option, da es unauffällig und platzsparend ist.

Mit den Logaster-Bearbeitungswerkzeugen können Sie die Größe und Anordnung der Logoelemente anpassen und den Abstand zwischen ihnen anpassen.

7. Weitere nützliche Tipps

Farben sind ein Power Design Tool, das mit großer Vorsicht verwendet werden muss. Übertreiben Sie es nicht mit zu vielen Farbtönen. Es ist schwer, sich nicht von einer Fülle prächtiger Farbtöne in modernen Farbpaletten täuschen zu lassen. Halten Sie Ihren Kopf kühl und kleben Sie mit 2-3 Farbtönen, die gut zusammenpassen. Gleichzeitig darf sich Ihr Emblem nicht auf seine Farben verlassen, um wirksam zu sein. Achten Sie darauf, dass Ihr Logo in Schwarz-Weiß genauso gut aussieht.

Wählen Sie zwischen dem Raster- und Vektorformat das letztere. Durch die Erstellung eines Vektor-Logos erhalten Sie ein hochauflösendes Bild, das ohne Qualitätsverlust auf Fotos, Bannern usw. gedruckt werden kann.

Lassen Sie sich nicht dazu verleiten, die Ideen Ihrer Mitbewerber zu kopieren. Denken Sie daran, dass Einzigartigkeit das wertvollste Kapital Ihrer Markenidentität ist.

8. Fazit

Hier ist ein Stück Weisheit für all die aufstrebenden Fotografen da draußen. Hören Sie nie auf, sich vorwärts zu bewegen und die Qualität Ihrer Kunstwerke zu verbessern. Während Branding eine großartige Sache ist, sind es Ihre Fähigkeiten, die am meisten geschätzt werden.

Wenn es um das Logodesign geht, ist der Logaster Logogenerator der Spezialist Nr. 1. Egal, ob Sie ein Anfänger oder ein Profi sind, Logaster kann Ihnen die Aufgabe abnehmen, ein intelligentes Fotologo zu erstellen. Alles, was du brauchst, ist ein wenig Inspiration! Entwerfen Sie jetzt Ihr eigenes Logo, indem Sie unseren Richtlinien folgen!

Brauchst du einen letzten Schubs, um dich zu entscheiden? Schauen Sie sich diese wunderschönen Logos an, die liebevoll von Logaster entworfen wurden!

photography logo

Über Anna Kuznetsova

Über den Autor existieren keine Informationen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.