Gewinn, Kosteneffektivität und Kundentreue: Warum Sie sich mit White Labeling beschäftigen sollten

  1. Wie funktioniert die Verwendung eines White Labels?
  2. Die Vorteile eines White Labels
  3. Wer ein White Label verwenden sollte und wie
  4. Die besten Branchen für White Labeling
  5. Fazit

Wie minimiert man die Kosten bei der Entwicklung eines neuen Produkts? Wie erfüllt man Kundenbedürfnisse und wie kann man die Marke bekannter machen? Wenn Sie sich diese Fragen stellen, dann sollten Sie sich das als „White Label“ (WL) bekannte Partnerschaftsmodell ansehen. Dieser Artikel erklärt, wer von diesem Geschäftsmodell profitieren kann (Spoiler: buchstäblich jeder) und wie Sie es reibungslos in Ihr Unternehmen integrieren können.  

Wie funktioniert die Verwendung eines White Labels?

Das White Label ist ein hoch skalierbares Geschäftspartnerschaftsmodell, bei dem das Unternehmen A (Anbieter) ein Produkt oder eine Dienstleistung anbietet und das Unternehmen B (Vertriebspartner) dieses Produkt oder diese Dienstleistung unter seinem Namen an einen Endkunden verkauft.

Der Name „White Label“ stammt aus der Musikindustrie. Früher wurden Promo-Platten in unfertigem Zustand an Radiostationen und Musikgeschäfte verschickt. Ihre Label waren komplett weiß. Die Vertriebspartner mussten das Label selbst gestalten, je nachdem, wie die neue Musik vom Publikum angenommen wurde.

White Label

Heutzutage ist das WL-Modell in allen Arten von Unternehmen weit verbreitet, sowohl online als auch offline. Hier sind ein paar Beispiele:  

  • Artikel, die von Supermarktketten unter ihren eigenen Marken verkauft werden.
  • Zahlungskarten, die größere Banken für kleinere ausgeben.
  • Rabattgutscheine und Cashback-Angebote.
  • Affiliate-Links in Blogs und Foren.
  • Cross-Selling von digitalen Dienstleistungen.

Das White Labeling bietet erstaunliche Anpassungsmöglichkeiten. Wenn Sie eine WL-Lizenz vom Anbieter kaufen, dann erhalten Sie die Möglichkeit, dessen Produkte und Dienstleistungen mit Ihren Unternehmensfarben, Mustern usw. zu versehen. Diese Produkte werden dadurch in den Köpfen Ihrer Kunden unweigerlich mit Ihrem Unternehmen in Verbindung gebracht. Denken Sie daran, dass Sie ein fertiges Produkt kaufen, dessen Eigenschaften Sie nicht verändern oder anpassen dürfen. Es ist deshalb wichtig einen zuverlässigen Anbieter zu finden, der qualitativ hochwertige Produkte anbietet.

 rawpixel.com
Source: by rawpixel.com — www.freepik.com

Das WL-Modell basiert auf dem CPA (Cost per Action) Monetarisierungsschema. Sie werden für jeden Kunden bezahlt, den Sie zum WL-Anbieter gebracht haben. Es kann sich dabei um einen festen Betrag pro Kunde handeln oder um einen Prozentsatz der Bestellsumme. 

Die Vorteile eines White Labels

Ist eine WL-Partnerschaft besser, als ein Produkt selbst zu entwickeln und herzustellen? Schauen Sie sich die 5 wichtigsten Vorteile an, die das WL-Modell zu bieten hat! 

1. Spart Zeit und Geld

Es ist kein Geheimnis, dass die Entwicklung eines Produkts viel Zeit, Geld und menschliche Ressourcen erfordert. Wenn sich mit dem Produkt, das Sie entwickeln möchten, überhaupt nicht auskennen, dann sollten Sie sich auf hohe Investitionen in Forschung, Entwicklung und Mitarbeiterschulung einstellen. In diesem Fall macht es durchaus Sinn, eine fertige Lösung zu kaufen und sich darauf zu konzentrieren, diese bei Ihrer Zielgruppe zu bewerben.  

2. Passives Einkommen

Mit einem soliden Anbieter und einer geschickten Marketingstrategie können Sie durch White Labeling, mit nur wenig Aufwand, ein regelmäßiges Zusatzeinkommen generieren.   

3. Kundentreue

Überlegen Sie, welche Produkte und Dienstleistungen Ihre Kunden nützlich finden könnten und machen Sie ihnen ein Angebot, das sie nicht ablehnen können. Lassen Sie Ihre Kunden nicht zu lange warten. Ansonsten riskieren Sie, dass sie zu Ihren Konkurrenten gehen. Sie stärken die Treue Ihrer Kunden und maximieren Ihren Markenwert, indem Sie die Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe erfüllen und ihre Probleme lösen.  

4. Höhere Suchposition

Wenn Sie ein neues Produkt vermarkten möchten, dann müssen Sie Ihre Position in den Suchergebnissen der Suchmaschinen verbessern. Auf diese Weise schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe. Eine clevere SEO-Kampagne ist ein todsicherer Weg, um neue Kunden anzuziehen und die Autorität Ihrer Webseite zu erhöhen.    

5. Verbessertes Design der Webseite

Es ist sinnvoll Ihrem White Label-Produkt eine eigene Seite auf Ihrer Webseite zu widmen. Eine vollständige Seite macht einen besseren Eindruck als blinkende Banner, die den Benutzer eher nerven und ablenken.  

Wer ein White Label verwenden sollte und wie 

Welche Marken können potenziell vom White Labeling profitieren? Die gute Nachricht ist, dass das WL-Modell zu allen Arten von Unternehmen passt, von Agenturen für Massenmedien über Onlineshops bis hin zu Reisebüros. Wenn Sie vom White Labeling profitieren möchten, dann muss Ihre Webseite zwei Hauptkriterien erfüllen.  

1. Das Thema Ihrer Webseite muss mit dem Thema der Webseite Ihres WL-Anbieters übereinstimmen (oder sich zumindest überschneiden). Fragen Sie sich selbst, welchen Wert Sie Ihrer Zielgruppe bieten können.

Wenn Sie eine Webseite zum Thema Auto haben, dann stellen Sie sicher, dass Sie Inhalte veröffentlichen, die für Autobesitzer interessant sein könnten. Wenn Sie Ihren Reiseblog monetarisieren, dann könnte es eine gute Idee sein, einen Dienst anzubieten, der Ihren Besuchern ermöglicht nach Flugtickets zu suchen, Reisegefährten zu finden oder Unterkünfte zu buchen. Es ist zum Beispiel keine gute Idee, einen Schönheitssalon auf einer Finanzwebseite zu bewerben. Das würde unpassend aussehen und potenzielle Kunden vertreiben.

Die einzige Ausnahme von dieser Regel sind die Seiten von Massenmedien oder Foren, die unterschiedliche Zielgruppen anziehen. Es gibt großartige Plattformen für die Bewerbung von Rabattgutscheinen, Cashback-Angeboten, Gutscheincodes und anderen Deals, die sich hervorragend eignen, um die Aufmerksamkeit der Benutzer auf sich zu ziehen.

2. Ihr Produkt muss den Bedürfnissen und dem Budget Ihrer potenziellen Kunden entsprechen.  Achten Sie darauf, mit Marken zusammenzuarbeiten, die eine ähnliche Zielgruppe wie Sie haben. Wenn junge Leute Ihre Zielgruppe sind, dann wäre es sinnvoll, mit budgetfreundlichen, zugänglichen Marken zusammenzuarbeiten. Wenn Sie sich aber auf hochwertige Produkte spezialisiert haben, dann sollten Sie einen WL-Anbieter in der gleichen Nische suchen. Je genauer Sie die Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe treffen, desto wahrscheinlicher ist es, dass Ihre Kunden einen Kauf tätigen und wiederkommen. 

Wenn Sie einen idealen WL-Anbieter gefunden haben, dann müssen Sie das Beste aus dieser Geschäftsmöglichkeit machen. Hier sind zwei wichtige Dinge, die Sie tun müssen:  

1. Bereiten Sie Ihre Webseite vor. Stellen Sie sicher, dass Ihr neues Produkt die benötigte Aufmerksamkeit erhält. Nehmen Sie sich die Zeit, Ihre Webseite und Social-Media-Seiten vorzubereiten. Vergrößern Sie Ihr Publikum, fügen Sie überzeugende Inhalte hinzu und verbessern Sie Ihr SEO. Wenn Ihre Webseite genügend Besucher hat und in den Suchergebnissen weit oben rangiert, dann wird es nicht lange dauern, bis Sie mit Ihrem WL-Produkt, Einkommen generieren werden. 

2. Entwickeln Sie eine Werbestrategie. Als Vertriebspartner müssen Sie sich ganz alleine um das Marketing kümmern. Finden Sie einen subtilen, unaufdringlichen Weg, um Ihrem Publikum das neue Produkt vorzustellen: Veröffentlichen Sie Links auf Ihrer Homepage (Header, Menü, Haupttext usw.), schreiben Sie neue Artikel für Ihren Blog, bewerben Sie das Produkt in den sozialen Medien usw.

Die besten Branchen für White Labeling

Das WL-Modell kann, wie bereits erwähnt, in einer Vielzahl von Branchen erfolgreich verwendet werden. Lassen Sie uns die fünf Hauptbranchen anschauen, in denen es besonders häufig WL-Partnerschaften gibt. Schauen Sie genau hin! Vielleicht finden Sie Ihre Branche unter den unten aufgeführten!

Software

ShieldApps

Das Softwareunternehmen ShieldApps bietet 10 maßgeschneiderte White-Label-Produkte an, darunter Antiviren-Programme für PC und Android, Widgets, Aufräum-Werkzeuge für Windows, Online-Sicherheitswerkzeuge und mehr.

ShieldApps verwendet für das WL-Softwareprogramm den prägnanten Slogan „Unsere Technologie, Ihre Marke“. Die WL-Lösungen des Unternehmens sind zu 100% „rebrandbar“, d.h. Sie können sie mit Ihrem Markennamen versehen und das Branding (Farbpaletten, Symbole, kreative Schriftarten usw.) Ihrer Wahl verwenden. Das ist eine großartige Möglichkeit, um Ihre Markenbekanntheit und Autorität zu steigern. 

Branding

 Logaster

Mit dem Logo-Generator von Logaster können Sie innerhalb weniger Minuten eine professionelle Markenidentität online erstellen. Wenn Ihre Kunden an einem solchen Service interessiert sein könnten, dann sollten Sie das Logaster-Werkzeug unbedingt auf Ihrer Webseite anbieten. Der Online-Generator wird Ihr Logo und Ihre Kontaktdaten enthalten und als selbst entwickelte Lösung erscheinen!

Bieten Sie Ihren Kunden einen einfachen Zugang zu professionellem Branding!

Das White Label von Logaster ist eine großartige Möglichkeit, um Ihren Kunden einen Mehrwert zu bieten und Ihre Webseite zu monetarisieren!

Finanzwesen

SatchelPay

SatchelPay bietet eine breite Palette von Fintech-Lösungen für Vertriebspartner und Affiliates. Wenn Unternehmen sich für das WL-Programm von SatchelPay entscheiden, dann erhalten sie Zugang zu modernster Zahlungs- und IT-Infrastruktur. Jeder WL-Benutzer erhält außerdem eine Lizenz für die Erbringung von Finanzdienstleistungen in 31 Ländern der EU. 

Versorgungsunternehmen und Hausdienste

Methodia

Das Unternehmen Methodia bietet eine All-in-One-WL-Lizenz an, die es Ihnen erlaubt, ein breites Spektrum von Haushaltsdienstleistungen zu verkaufen, einschließlich Gas- und Stromdienstleistungen, Telefonie, TV, Wasser, Wartung und mehr. Das Unternehmen bietet seinen Kunden volle Unterstützung und kümmert sich um alle Prozesse, so dass Sie sich ausschließlich auf den Vertrieb und das Marketing konzentrieren können.  

Reisen

Amadeus

Amadeus bietet eine komfortable mobile App für Reisebüros. Die Benutzer können unter anderem Reiserouten erstellen und ändern, Benachrichtigungen über Flugverspätungen erhalten und Informationen über Wechselkurse, Wettervorhersagen usw. abrufen. 

Fazit

Das White Label ist ein vorteilhaftes Partnerschaftsmodell, dessen Beliebtheit sich wie ein Lauffeuer verbreitet. Es ist eine großartige Möglichkeit zum Geldverdienen für Unternehmen, die keine Ressourcen haben, um ein eigenes Produkt zu entwickeln. Es hat aber, wie jedes Geschäftsmodell, sowohl Stärken als auch Schwächen. Lassen Sie uns beide Seiten der WL-Medaille betrachten!

Vorteile:

Wenn Sie WL verwenden, dann können Sie:

  • Ihre Produktlinie erweitern.
  • Produktentwicklungskosten sparen.
  • Ihren Umsatz steigern.
  • Ihre Wettbewerbsvorteile verbessern.
  • Ihre Marke bekannter machen.
  • Neue Kunden erhalten.

Nachteile:

Das WL-Modell hat aber auch seine Nachteile: 

  • Sie dürfen keine Änderungen am WL-Produkt vornehmen, einschließlich seiner Technologien, seines Designs usw.  
  • Sie müssen Ihre Webseite für das neue Produkt vorbereiten.   
  • Sie müssen Zeit, Geld und frische Ideen in die Werbung für das neue Produkt investieren.  
author_image

Vermarkter bei Logaster. Er ist mit Webtools, Plugins und Grafikeditoren bestens vertraut. In seinen Artikeln gibt er Empfehlungen und Tipps zur Arbeit mit diesen Programmen. Er ist für den visuellen Inhalt der Seite verantwortlich. Er interessiert sich für Fotografie.

Vollständiges Markenidentitätsset

Verwenden Sie den Logaster Logo-Generator, um schnell Ihr Marke zu erstellen. Geben Sie den Namen Ihres Unternehmens ein und Sie erhalten in 60 Sekunden ein professionelles Branding-Paket! Probieren Sie uns aus — es ist ganz einfach!

Mindestens 3 Zeichen lang.